Hero Image für Calenberg Blüht
Logo von Calenberg Blüht

Calenberg Blüht

Ronnenberg

Foto von Helge

Helge Hische

Kurzinfo

Vor den Toren Hannovers

Der Hische-Hof liegt inmitten des Calenberger Landes. Das Ackern findet hier zwischen kleinen Wäldern, nah aneinander liegenden Dörfern und immer mit Blick auf Hannover statt. Gerste, Weizen, Raps und Zuckerüben wachsen auf den fruchtbaren Feldern. Helge steckt noch im Studium und sein Vater entscheidet noch, wann und wo gesät, gedüngt und geerntet wird. Ein Teil der Feldarbeiten wird mit anderen Höfen kooperativ organisiert.

Blühfläche festlegen

Lasst die Felder blühen!

Mit dem Abschluss einer Patenschaft bei Vielfeld hilfst du mit, die Biodiversität in Deutschland zu schützen. Mit jedem Quadratmeter schenken wir gemeinsam wertvollen Lebensraum für Tiere und Pflanzen. In die heimische Natur zu investieren lohnt sich - und mit Vielfeld bleibst du von der Aussaat bis zur lebendigen Blühwiese im Sommer informiert. Tipp: Du kannst unsere Patenschaften auch verschenken!

100

1,30 € pro m²

20

100

500

Oder Wunschfläche eingeben:

Nachgefragt

Wieso sollten deiner Meinung nach Stadt und Land wieder enger “zusammenrücken”?

Das letzte Jahr hat gezeigt, dass beide Seiten zusammen für blühende Felder sorgen können. Mit Unterstützung und Interesse aus Hannover können wir gemeinsame Initiativen starten.

Wie sieht die Landwirtschaft der Zukunft für dich aus?

Robotik und die Digitalisierung helfen uns, die Einzelpflanzen noch genauer zu lesen und gerechter zu ernähren. Das und immer mehr extensive Flächen werden das Bild der Calenberger Landwirtschaft verändern.

Was machst du, wenn du mal Feierabend hast?

Kicken, lernen und wenn es geht Freunde sehen. Zur Not darf es auch ein Feierabendbier sein.

Was sind die größten kommenden Herausforderungen für deinen Betrieb?

Wie arbeiten Generationen zusammen? Was entscheiden wir bald noch selber und wie viel wird uns vorgegeben? Das sind die Fragen der nächsten Jahre.

Was sollte man zu der Region deines Hofes wissen?

Zwischen Hannover und dem Deister lebt es sich in Linderte dörflich und stadtnah. Die Wolfsbergquelle ist ein Ziel vieler Radtouren.

Was war die Intention dahinter, mit all dem zu starten?

Irgendwas muss sich verändern. Dafür ist das einfachste der Dialog, die Abkehr des „schwarz-weiß“-Denkens und Aufmerksam machen, auf die Sicht der Landwirte.

Kostenloser Newsletter