Hero Image für Kunterbunte Uckermark

Kunterbunte Uckermark

Nordwestuckermark

Foto von Familie Schulze

Familie Schulze

Kurzinfo

Leidenschaftlich neue Wege

Mut und Offenheit – dies bedarf es, um nach der Wende 1991 einen Familienbetrieb zu gründen. 30 Jahre später schreibt sich die Familie weiterhin auf die Fahne, neue Techniken, neue Feldfrüchte auszutesten und Pionierarbeit im Bereich Umweltschutz zu leisten. Energie wird bereits auf den Dächern des Hofes erzeugt. Auf den Feldern werden Weizen, Gerste, Raps, Zuckerrüben, Dinkel und Lupine angebaut und das Holz des Waldes bildet einen weiteren Aufgabenbereich der Familie Schulze. Alle Familienmitglieder stehen gemeinsam in der Verantwortung, denn Sie leben und lieben Ihren Betrieb in der Uckermark.

Blühfläche festlegen

Lasst die Felder blühen!

Mit dem Abschluss einer Patenschaft bei Vielfeld hilfst du mit, die Biodiversität in Deutschland zu schützen. Mit jedem Quadratmeter schenken wir gemeinsam wertvollen Lebensraum für Tiere und Pflanzen. In die heimische Natur zu investieren lohnt sich - und mit Vielfeld bleibst du von der Aussaat bis zur lebendigen Blühwiese im Sommer informiert. Tipp: Du kannst unsere Patenschaften auch verschenken!

100

1 € pro m²

20

100

500

Oder Wunschfläche eingeben:

Nachgefragt

Wie sieht die Landwirtschaft der Zukunft für euch aus?

Umsetzen von Natur- und Umweltschutzmaßnahem innerhalb von landwirtschaftlichen Betrieben. Minimierung von schädlichen Einträgen in die Umwelt durch den Einsatz von neuester Technik, wie zum Beispiel teilflächenspezifischer Einsatz von Betriebsmitteln.

Was sollte man zu der Region deines Hofes wissen?

Wir leben umgeben von Feldern, Wäldern und Seen in der schönen Uckermark. Die Uckermark bietet vielen seltenen Tieren und Pflanzen einen Lebensraum.

Was sind die größten kommenden Herausforderungen für euren Betrieb?

Zukünftig muss die Landwirtschaft natürlich weiterhin primär der Nahrungsmittelproduktion dienen, aber auch sekundär einen großen Beitrag zur Verbesserung der Umwelt leisten. Der von der Gesellschaft geforderte Einklang dieser beiden Positionen ist eine große Herausforderung für die Landwirtschaft.

Wieso sollten eurer Meinung nach Stadt und Land wieder enger “zusammenrücken”?

Gegenseitiges Verständnis über die Lebensweisen und Ziele dieser beider Gruppen ist zwingend erforderlich, damit die bestehenden Vorurteile abgebaut werden.

Was macht ihr, wenn ihr mal Feierabend habt?

Wir verbringen gerne Zeit mit der gesamten Familie, dabei verbindet uns unser gemeinsames Hobby der nachhaltigen Jagd. Auch das gehört hier mit zu der Natur.

Was macht Landwirtschaft für euch aus?

Als Landwirt freue ich mich darüber, Nahrungsmittel für die Bevölkerung zu produzieren. Ich liebe es, mich der schwierigen Aufgabe zu stellen, mit den Unwägbarkeiten der Natur einen wirtschaftlichen Erfolg zu erzielen.

Kostenloser Newsletter